Impresum Kontakt Startseite
HSSG (Verein) Betroffenenarbeit Selbsthilfegruppen Termine Trialog Partner Links News Archiv

BIPOLARE ERKRANKUNG

Die bipolare Erkrankung ist kein Phänomen unserer Zeit, sondern eine Erkrankung, an der bereits in den letzten Jahrhunderten eine Vielzahl von Menschen erkrankt ist. Bereits in der Antike beschrieben Hippokrates, Aristoteles, Platon u.a. die wesentlichen Symptome und Beschwerden des manisch-depressiven Krankheitsgeschehens.
Auch Berühmtheiten wie Vincent van Gogh, Virginia Woolf, Marilyn Monroe, Charles Dickens und Kurt Cobain sowie vielen anderen hochbegabten und kreativen Persönlichkeiten wird eine bipolare Erkrankung zugeschrieben. Ihnen allen war die „Berg-und-Tal-Fahrt“ der bipolaren Erkrankung vertraut: Phasen extremer Hochstimmungen mit großem kreativen Leistungsvermögen und Phasen extremer Traurigkeit und Verzweiflung wechseln einander ab. Manie und Depression im Wechsel – das ist der typische Kreislauf einer bipolaren Erkrankung, die daher früher auch als „manisch-depressive Erkrankung“ bezeichnet wurde.
Sie sind nicht allein!
Je besser Sie Ihre Krankheit kennen, umso besser können Sie in Ihrem täglichen Leben damit umgehen – was Ihre Lebensqualität extrem verbessern kann! Diese Informationen sollen Sie auf diesem Weg unterstützen. Sie können und sollen das Gespräch mit dem Arzt jedoch nicht ersetzen. Sprechen Sie Ihren behandelnden Arzt bitte immer an, wenn Sie Fragen zu Ihrer Erkrankung haben! Häufige Fragen von Betroffenen haben wir für Sie zusammengefasst.

Lesen Sie hier mehr zu Bipolarer Erkrankung [63 KB]